Frauenaktionswochen 2020

 

Von Steinen in die Welt- mit der Künstlerin Meret Oppenheim unterwegs

Frauenwanderung im Wiesental von Schopfheim nach Steinen  mit künstlerischen und surrealen Erinnerungen

Die deutsch/schweizerische Künstlerin Meret Oppenheim hat von 1918 bis 1932 in Steinen/Wiesental mit ihrer Familie gelebt, bevor sie als junge Frau nach Paris ging und ihre künstlerische Karriere des Pariser Surrealismus begann. In dieser Zeit, in der sie in den Kreisen von André Breton und Marcel Duchamp verkehrte, entstanden einige ihrer bekanntesten Kunstobjekte. Ihr berühmtes Werk, das „Déjeuner en fourrure“ („Frühstück im Pelz“) wurde vom MoMa in New York gekauft und gilt als Ikone des Surrealismus. Sie war Model für den berühmten Fotographen Man Ray und fotografierte auch selbst.

Wir folgen ihren Lebensspuren in der Region mit einer Wanderung im Wiesental.

Termin:
Sonntag, den 11.10.2020

Wegstrecke:
circa 12 km

Ort/Start:
Laufenburg-Ost um 9.15 Uhr; Anreise mit der Bahn nach Schopfheim Hbf
Wanderstart am Bahnhof Schopfheim: 10.25 Uhr, Treffpunkt Wanderzeichen vor dem Bahnhof.

Kosten:
Die Fahrkosten werden von den Teilnehmerinnen in Eigenregie getragen.
Spendenbeteiligung an der örtlichen Führung.

Wanderführung:
Dr. Ines Zeller und Birgit Petersen – Mirr mit örtl. Referentin in Steinen

Anmeldung erforderlich bei:
Dr. Ines Zeller unter
Tel: 07763 7819 oder
die.zellers@t-online.de

Veranstalterinnen:
Frauen für Frauen e.V. und
Schwarzwaldverein Laufenburg e.V.