Zeitreise zu Florence Nightingale (Bad Säckingen)

Zeitreise zu Florence Nightingale (Bad Säckingen)

Frauenaktionswochen 2020

 

Es braucht Taten, um die Welt zu verändern – Florence Nightingale

Zeitreise mit Texten, Bildern und Musik

Florence Nightingale (1820-1910), die legendäre „Lady of the Lamp“, wurde berühmt als Pionierin der professionellen Krankenpflege. Als talentierte Mathematikerin leistete sie einen wichtigen Beitrag zur grundlegenden Reform der Krankenhäuser, des Gesundheitswesens und der Armenfürsorge in England. Sie sorgte für die Weiterentwicklung der Krankenpflege hin zu einem interkonfessionellen, finanziell gesicherten und gesellschaftlich geachteten Beruf für Frauen. Ihr Leben zeigt die zentrale Bedeutung der Care-Arbeit und unterstreicht die Forderung nach einer größeren Wertschätzung und Anerkennung dieser Arbeit auch heute.

Ihr Leben und ihre Texte laden ein zum Dialog mit einer starken und engagierten Frau, deren ambitioniertes Wirken vieles zum Guten veränderte.

Termin:
Freitag, 16. Oktober, 19.30 – 21 Uhr

Ort:
Münsterpfarrhof, Münsterplatz 2, Bad Säckingen

Referentinnen:
Angelika Ebel, Gudrun Herzog-Albicker (Klavier), Sonja Kaiser, Angelika Weber-Wehrle und Gabriele Trapp, Referentin für Frauenpastoral

Eintritt:
7.- € mit Apéro

Anmeldung erforderlich bei:
Mail: hochrhein@esa-dioezesanstelle.de
oder www.esa-dioezesanstelle.de/hochrhein
Dieser Abend findet am 7. Oktober auch in Waldshut statt.

Veranstaltet von:
Referat Frauen-Männer-Gender der Diözesanstelle Hochrhein in Kooperation mit der Ev. Erwachsenenbildung Hochrhein-Markgräfler Land

Unsere Resilienz: Gestärkt durch stürmische Zeiten

Unsere Resilienz: Gestärkt durch stürmische Zeiten

Frauenaktionswochen 2020

 

Unsere Resilienz: Gestärkt durch stürmische Zeiten

Wie können wir uns wiegen und biegen, ohne zu brechen?

Resilienz ist eine Bewältigungsstrategie. Sie beschreibt die Art und Weise, wie Menschen mit Problemstellungen umgehen. Das Ziel ist es, aus Krisen, Herausforderungen und Problemen gestärkt hervorzugehen (und nicht geschwächt).

Es kann Phasen in unserem Leben geben, da reagieren wir sehr resilient auf Belastungen, in anderen Phasen weniger. Resilienz ist er–lernbar, aber auch wieder ver–lernbar. Wir können unsere eigene Resilienz auf mehreren Ebenen trainieren und stärken. Heute wichtiger denn je oder was meinst Du?

Das haben wir an diesem Abend vor:
Wir tauschen uns aus, wir entdecken gemeinsam.
Wir erzählen, hören zu und üben.
Wir lernen neue Strategien kennen, um in diesen stürmischen Zeiten gestärkt und selbstbestimmt den nächsten Schritt zu gehen.

Termin:
Donnerstag, 8. Oktober 2020
19.30 Uhr – ca. 21.30 Uhr

Ort:
Luttingen, Pfarrscheuer
(vorbehaltlich C*- bedingte Änderungen; Teilnehmerinnen begrenzt)

Referentinnen:
Ulrike Willmann, Glückscoach & Expertin für den nächsten Schritt
Ich begleite Menschen, Teams und Organisationen durch Veränderungsprozesse und freue mich, wenn alle ihr Potenzial kennen und leben

Eintritt:
15.– €

Veranstaltet von:
Unternehmerinnennetzwerk Hochrhein+Südschwarzwald e.V., UNHS
www.un-hs.de

Anmeldung erforderlich unter Mail: willmann.ulrike@googlemail.com

Das Gesamtprogramm finden Sie unter www.frauenaktionswochen-wt.de

Zeitreise zu Florence Nightingale (Bad Säckingen)

Zeitreise zu Florence Nightingale (Waldshut)

Frauenaktionswochen 2020

 

Es braucht Taten, um die Welt zu verändern – Florence Nightingale

Zeitreise mit Texten, Bildern und Musik

Florence Nightingale (1820-1910), die legendäre „Lady of the Lamp“, wurde berühmt als Pionierin der professionellen Krankenpflege. Als talentierte Mathematikerin leistete sie einen wichtigen Beitrag zur grundlegenden Reform der Krankenhäuser, des Gesundheitswesens und der Armenfürsorge in England. Sie sorgte für die Weiterentwicklung der Krankenpflege hin zu einem interkonfessionellen, finanziell gesicherten und gesellschaftlich geachteten Beruf für Frauen. Ihr Leben zeigt die zentrale Bedeutung der Care-Arbeit und unterstreicht die Forderung nach einer größeren Wertschätzung und Anerkennung dieser Arbeit auch heute.

Ihr Leben und ihre Texte laden ein zum Dialog mit einer starken und engagierten Frau, deren ambitioniertes Wirken vieles zum Guten veränderte.

Termin:
Mittwoch, 7. Oktober, 19.30 – 21 Uhr

Ort:
Kath. Gemeindehaus, Eisenbahnstr. 29, Waldshut

Referentinnen:
Angelika Ebel, Gudrun Herzog-Albicker (Klavier), Sonja Kaiser, Angelika Weber-Wehrle und Gabriele Trapp, Referentin für Frauenpastoral

Eintritt:
7.- € mit Apéro

Anmeldung erforderlich bei:
Mail: hochrhein@esa-dioezesanstelle.de
oder www.esa-dioezesanstelle.de/hochrhein

Veranstaltet von:
Referat Frauen-Männer-Gender der Diözesanstelle Hochrhein in Kooperation mit der Ev. Erwachsenenbildung Hochrhein-Markgräfler Land